Viele Fächer, aber auch der fächerverbindende oder fachübergreifende Unterricht oder Projekttage bieten Anknüpfungspunkte für Globales Lernen. Mit dem Inkrafttreten der Curricularen Vorgaben für den Lernbereich Lernen in globalen Zusammenhängen im Schuljahr 2012/2013 werden die Berliner Schulen zusätzlich ausdrücklich ermutigt, sich mit aktuellen Fragen der globalen Entwicklung auseinanderzusetzen. Außerdem verpflichtet der neue Berliner Rahmenlehrplan die Schulen, ab dem Schuljahr 2016/2017 übergreifende Themen wie Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen, Bildung zur Akzeptanz von Vielfalt und interkulturelle Bildung und Erziehung umzusetzen.

Weltweit gerecht wirtschaften

Schwerpunktthema des EPIZ für das Schuljahr 2019/20

Gesellschaftlicher Wohlstand ist weltweit immer ungleicher verteilt. Die 42 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – knapp 4 Milliarden Menschen. Warum ist das so? Wo liegt die Wurzel von Europas Reichtum? Und was muss passieren, damit die Kluft zwischen Arm und Reich nicht weiter wächst? Was sind gute Arbeitsbedingungen für uns und Menschen im Globalen Süden?

In unseren Schulveranstaltungen und Fortbildungen machen wir u.a. in Planspielen zu den Themen Handy, Wald, Geflügel, Soja bzw. Ungleichheit im Kapitalismus Weltwirtschaft erlebbar. Wir diskutieren Grundfragen nach Verantwortung und politischen, wirtschaftlichen und juristischen Rahmenbedingungen und suchen nach Ideen für eine Welt mit weniger Ungleichheit.

Wir bieten Schulveranstaltungen für alle Altersgruppen zum Globalen Lernen an sowohl für Grundschulen, Sekundarschulen oder Berufsschulen. Durch unseren großen Pool an Referent*innen sind wir in der Lage, vielfältige Themen abzudecken – sprechen Sie uns an!

Im Portal Globales Lernen in Berlin  finden Sie weitere Veranstaltungsbeispiele des EPIZ.

Die Veranstaltungen dauern in der Regel zwischen zwei und vier Stunden und können an der Schule oder in unserem Veranstaltungsraum oder an einem anderen außerschulischen Lernort stattfinden.

Wenn Sie eine Veranstaltung planen, melden Sie sich bitte mindestens drei Wochen vor dem gewünschten Termin, damit wir eine passende Referent*in finden. Die genauen Absprachen über die Inhalte der Veranstaltung treffen Sie direkt mit der Referent*in.

Für die Vor- und Nachbereitung der Schulveranstaltungen halten wir Unterrichtsmaterialien, Hintergrundinformationen, Filme usw. in unserer Mediothek bereit.

Kosten pro Gruppe:
zweistündige Veranstaltungen 30 Euro
drei- und vierstündige Veranstaltungen 40 Euro