Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die-Digitale-Berlin, Globale (Un-)Gerechtigkeit der Digitalisierung

12. November | 18:00 - 13. November | 16:30

»Digitalisierung« – meist werden mit ihr Bilder und Erwartungen von großen Veränderungen verbunden, von Fortschritt, Revolution, Transformation, überall und aller Lebensbereiche. Sie gilt als Chance zur Lösung unzähliger Probleme in allen Lebensbereichen.

Jeder durch Digitalisierung beeinflusste oder verantwortete gesellschaftliche Wandel muss aber daran bewertet und entsprechend behandelt werden, ob und wie er zur Verringerung oder Verstärkung von Ungleichheiten innerhalb und zwischen Gesellschaften beiträgt, ob er mehr Teilhabe ermöglicht als ausschließt, ob er (globale) Krisen verstärkt oder abschwächt – hier vor Ort und weltweit, und bei jeder Sachfrage auf ein neues.

Die-Digitale-Berlin stellt in diesem Sinne positive wie negative Aspekte der Digitalisierung zur Diskussion und richtet den Fokus dabei auf die Nord-Süd Beziehungen, Globales Lernen und entwicklungspolitische Akteur*innen. Vor allem praxisnahe Zugänge stehen dabei im Vordergrund.

Infos, Austausch, Vernetzung und Diskussionen in verschiedenen Formaten zu:

  • Digitales Globales Lernen
  • Digitale Medien zur Vermittlung global-gerechter Themen
  • Digitalisierung als entwicklungspolitisches und global-gerechtes Thema
  • Digitale Infrastruktur für Vereine

Unser Ziel: Digitalisierung in einen globalen Kontext einbetten und die entwicklungspolitischen Akteur*innen als Teil der digitalen Zivilgesellschaft stärken.

Die Tagung findet auf einer Konferenzplattform statt, die es ermöglicht, dass die Teilnehmer*innen eigenständig und flexibel die Angebote nutzen, sich einbringen und in Austausch treten können. In Diskussionen und Workshops möchten wir vielfältige Themen ansprechen. Die Inputs sollen explizit kurz gehalten werden, um ausreichend Raum für Diskussionen und praxisnahen Austausch zu ermöglichen (und um nicht zu ermüden) – getreu dem Motto: „Von der Phrase zur Praxis“.

Die Tagung findet überwiegend in deutscher Sprache statt. In zwei englischsprachigen Workshops werden Sprachmittler*innen zur Verfügung stehen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

12. November 2020, 18:00 – 19:30 Uhr

Auftaktpanel mit Nora Hauptmann (betterplace-lab), Tarik Tesfu (Aktivist und Medienschaffender) und Sven Hilbig (Brot für die Welt)

13. November 2020, 10:00 – 16:30 Uhr

Verschiedene Austauschformate mit praxisnahen Work-shops, Digitales & Nachhaltigkeit, Podcasts, Open Education Resources, Digitale Kampagnen und mehr

 

Programm und Anmeldung

Das detailierte Programm und die Anmeldung finden Sie unter www.die-digitale.berlin

 

Die-Digitale-Berlin ist eine gemeinsame Veranstaltung des Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationszentrum e.V. (EPIZ) und dem Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag (BER) in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl).

Details

Beginn:
12. November | 18:00
Ende:
13. November | 16:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum (EPIZ e.V.)
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl)

Veranstaltungsort

Online