Geflügelfleisch ist in Deutschland eine der beliebtesten Fleischsorten. Besonders gerne werden die mageren Geflügelteile wie etwa das Filet verzehrt. Doch was passiert mit den Resten? Sie werden exportiert, zum Beispiel nach Angola, Ghana, Liberia, Sierra Leone, Südafrika, Benin und in die DR Kongo. Die Überschwemmung der lokalen Märkte mit billigem Fleisch aus der EU hat dort verheerende Folgen.

Mit diesem Thema beschäftigt sich das Planspiel „Hühner für Ghana“. In dem Planspiel schlüpfen die Teilnehmenden in die Rollen unterschiedlicher Akteure und verhandeln, intrigieren, streiten miteinander. Sie suchen Lösungsoptionen und vertreten ihre Interessen. Die Schüler*innen erwerben dabei Wissen und ein Verständnis für die globalen Zusammenhänge und Konflikte rund um das Thema Geflügelexporte aus der EU.

Das Planspiel ist sowohl für die Ernährungsberufe als auch die politische Bildung geeignet. Diese Broschüre enthält die Beschreibung und Arbeitsblätter der 2022 aktualisierten Version des 2016 erschienenen Planspiels. Die „Spielanleitung“ ist dieselbe geblieben. Sie finden Sie in unserem Unterrichtsmaterial „Fisch und Fleisch“ auf den Seiten 7–37. Außerdem bieten wir Ihnen die passenden Powerpoint-Präsentationen für die Methoden der Broschüre zum Download an.

Sie können die Broschüre auch in der Print-Version für 5€ + Porto unter epiz@epiz-berlin.de bestellen.