Wie kann Globales Lernen in der beruflichen Bildung mit heterogenen Zielgruppen aussehen? Welche Methoden sind geeignet, wenn die Auszubildenden Lernschwierigkeiten mitbringen? Welche Strategien gibt es, die Berufsausbildung inklusiver zu gestalten?

Mit dem Projekt GastroINKLUSIV – Neue Modelle für inklusiven Fachunterricht an der Berufsschule (Programm ERASMUS+ Strategische Partnerschaften) leisten wir einen Beitrag dazu. In Kooperation mit Schulen, Betrieben und NGOs in Italien, Österreich und Deutschland sind unterschiedliche Materialien entstanden, die zum Teil für den direkten Einsatz im Unterricht geeignet sind und zum Teil übergreifende Fragen beantworten. Konkret haben wir uns dabei auf die Ausbildung in der Gastronomie konzentriert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: gastroinklusiv.eu.

 

 

 

Der Leitfaden zur Entwicklung von inklusivem UNterrichtsmaterial für den beruflichen Fachunterricht fokussiert auf die Frage, was eine inklusive Methodik und Didaktik sowie Gestaltung von Lernmaterialien ausmacht. Er gibt Hinweise, worauf konkret geachtet werden kann und wie der Prozess gestaltet werden kann, wenn Lehrkräfte und Multiplikator*innen der außerschulischen Bildung inklusiv arbeiten wollen.