Mit kostenlosen Fortbildungen qualifizieren wir angehende Lehrkräfte für Inhalte, Didaktik und Methodik des Globalen Lernens.

Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung, eine gemeinsames Projekt der KMK und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, hilft dabei Bildung für nachhaltige Entwicklung mit globaler Perspektive fest in Schule und Unterricht zu verankern.  Im neuen Berliner Rahmenlehrplan sind die Anliegen des Orientierungsrahmens in das übergreifende Thema: „Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen“ übersetzt. Um Das Globale Lernen, wie im Orientierungsrahmen gefordert, stärker in der Ausbildung zu verankern, laden wir Sie ein, das übergreifende Thema als solches kennenzulernen und Ideen für die Umsetzung im Unterricht und an der ganzen Schule zu entwicklen.

Einführung ins Globale Lernen für Fach- und Hauptseminare der 2. Ausbildungsphase

Globales Lernen hat ein gutes Leben für alle Menschen weltweit zum Ziel. Welche Rolle spielt Globales Lernen im neuen Rahmenlehrplan und wie kann ich es in meinem Unterricht umsetzen? Im Rahmen der interaktiven Fortbildung beschäftigen wir uns neben einigen theoretischen Grundlagen mit konkreten thematischen und didaktischen Zugängen. Gerne passen wir die Fortbildung an Fachbezüge und Vorwissen der Teilnehmenden an.

„Den Begriff „Globales Lernen“  für angehende Geschichts- und Politiklehrerinnen und –lehrer für den unterrichtlichen Alltag greifbar zu machen, besonders vor dem Hintergrund des neuen Rahmenlehrplans, war das Anliegen unseres Besuchs im EPIZ. Mit einer interaktiv gestalteten Veranstaltung haben wir konkrete thematische und didaktische Zugänge selbst erprobt und einen umfassenden Einblick in das breite Bildungsangebot des EPIZ sowie die kostenlosen Unterrichtsmaterialien erhalten.  Die Materialien und gewonnen Anregungen werden unseren Unterricht ganz sicher bereichern!“

Jeannine Rade, Fachseminarleiterin für Politik & Geschichte in Berlin