Modul-1-076-02

Ebenso wie unsere globalisierte Welt unterliegen Inhalte und Themen des Globalen Lernens einem ständigen Wandel. Vor diesem Hintergrund bietet EPIZ diverse Qualifizierungsangebote in unterschiedlichen Formaten für Lehrer_innen aller Schulformen und Multiplikator_innen an. Damit fördern wir eine qualitativ hochwertige Bildunsgarbeit zum GL. Zu unserem Angebot gehöremn terminlich und thematisch bereits festgelegte Veranstaltungen, wir konzipieren bei Bedarf aber auch individuell abgestimmte Angebote (bspw. für schulinterne Lehrer_innenfortbildungen). In der Regel sind unsere Fortbildungsangebote kostenlos.

Terminierte Veranstaltungen entnehmen sie bitte dem Kalender. Falls Sie Wünsche für eine Fortbildung haben, kontaktieren Sie uns!

Sommerakademie 2018

Leave No One Behind! Zivilgesellschaftliche Beteiligung im Kontext der Agenda 2030

Wer erfüllt die Ziele der Agenda 2030?

 

Engagement Global und EPIZ e.V. -Zentrum für Globales Lernen in Berlin veranstalten

 

vom 04. – 07.09.2018 eine Sommerakademie für Studierende aller Fächer in Berlin.

 

Die diesjährige Sommerakademie widmet sich dem Thema zivilgesellschaftliche Beteiligung und fragt, wie bei der Umsetzung der Agenda 2030 alle berücksichtigt werden können.

Was ist überhaupt Partizipation und Beteiligung und was hat das mit uns zu tun? Wer ist „die Zivilgesellschaft“? Welche Beiträge leisten unterschiedliche Gruppen bereits zur Umsetzung der Agenda 2030 im globalen Norden und Süden? Welche Formen der Partizipation sind erfolgreich und wo braucht es neue Wege und Ideen? Was sind unsere Erfahrungen in Beteiligungsprozessen und was können wir Neues lernen und anders machen?

 

Die 17 Ziele der Agenda, welche im September 2015 durch die UN im Rahmen der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet wurden, verknüpfen die Themenkomplexe „Menschen“, „Planet/Umwelt“, „Wohlstand“, „Frieden“ und „Partnerschaft“ miteinander. Diese Nachhaltigen Entwicklungsziele sind getragen von der Idee einer gemeinsamen Verantwortung Aller für die Menschen und den Planeten – im Sinne einer ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung.

 

Gemeinsam mit Studierenden unterschiedlicher Fächer und Semester möchten wir neben fachlichen Inputs und Diskussionen zum Thema Agenda 2030 und Teilhabe, gemeinsam unterschiedliche Formen von Partizipation kennen lernen. Wir machen uns auf die Suche nach Beispielen guter Praxis und erproben unterschiedliche Methoden und Formate für mehr Beteiligung an der Umsetzung der Agenda 2030.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Das ausführliche Programm erscheint in Kürze.

Kontakt und weitere Informationen: epiz(at)epiz-berlin.de

Hier gehts zur Anmeldung .